Menü

Prozesse

Die richtigen Prozesse und die richtige Technologie für Ihr Produkt.

Mit unserem umfassenden Service und unserer Beratungskompetenz begleiten wir Sie von der Idee bis zum fertigen Bauteil und unterstützen Sie mit unserem Fachwissen. Unsere Kompetenz besteht darin, Sie schon bei der Entwicklung Ihrer Applikation mit unserem Feder- und Stanz-Know-how zu beraten und dann die richtigen Prozesse und die richtige Technologie für Ihr Produkt zu definieren. So realisieren wir die gewünschte Funktionalität und Qualität bei optimalen Kosten.

Phase 1: Planung

PROJEKT- MANAGEMENT
PROJEKT- MANAGEMENT

Unser Projektmanager ist die zentrale Anlaufstelle während des gesamten Projekts. Sie sind nicht nur Spezialisten für Federn und Stanzteile, sondern bringen ein breites Fachwissen in den von ihnen betreuten Kunden-Applikationen mit. So stellen wir eine optimale Kundenbetreuung und Beratung sicher.

Die Prozess- und Qualitätsvorausplanung unterliegt den Richtlinien des APQP und VDA.

PRODUKT- ENTWICKLUNG
PRODUKT- ENTWICKLUNG

Unsere Ingenieure sind herausragende Produktentwickler und kennen sich mit dem Material, der Federtechnik und den Kundenapplikation sehr gut aus. Dabei stehen ihnen moderne Entwicklungswerkzeuge wie 3D-CAD und FEM-Simulation zur Verfügung. Die Prototypenfertigung findet auf Serienmaschinen statt. Die erforderlichen Spezialmaschinen und Werkzeuge entwickeln und bauen wir selbst.

PROZESS- ENTWICKLUNG
PROZESS- ENTWICKLUNG

Die Prozessentwicklung der gesamten BAUMANN Gruppe wird durch ein Spezialistenteam koordiniert, das für die Einführung neuer Technologien, die Optimierung einzelner Prozesse und Prozessketten verantwortlich ist. So gewährleisten wir den gruppenweiten Know-how-Transfer und die weltweite Standardisierung – für unseren Kunden bedeutet das optimale Kosten bei weltweiten Produktionsstandards.

MASCHINEN- ENTWICKLUNG
MASCHINEN- ENTWICKLUNG

Mit unserem BAUMANN-internen Maschinenhersteller BAMATEC stellen wir die Winde- und Prüfmaschinen zur Fertigung unserer Bauteile gleich selbst her. Diese Wertschöpfungstiefe erlaubt uns die fortlaufende Optimierung und optimale Auslegung von Maschinen für den Grossvolumenbedarf. Denn BAMATEC übernimmt die Mechanik- und Elektrokonstruktion sowie die Softwareprogrammierung komplett in-house und kann damit selbst komplexe Systeme bis ins Detail hinein definieren und verändern. Ein durchgängiger Datenfluss von SolidWorks und CADdy zu SAP mittels CIDEON ermöglicht eine schlanke Organisationsstruktur.

Phase 2: Realisierung

KERNPROZESSE
KERNPROZESSE

Drahtverformen und Schneiden

  • Winden, Wickeln und Biegen in 3 Dimensionen
  • Gratfreies Hochgeschwindigkeitsschneiden
  • Warm- und Kaltverformung
  • Einsatz von CNC-gesteuerten Automaten mit der Option einer integrierten 100%-Kontrolle geometrischer Eigenschaften
  • Verarbeitung von Drahtdurchmessern zwischen 0,1 und 55 mm

 

Stanzen

  • Materialdicken von 0,1-3.0 mm
  • Stanzbiegetechnik oder Folgeverbund bis 1.500 mm Werkzeuglänge
  • Presskraft von 25 to-300 to

 

Werkzeugbau

  • Eigener Werkzeugbau
  • Moderner, leistungsfähiger Maschinenpark mit den Schwerpunktbereichen Fräsen, Erodieren, Schleifen
  • Moderne 3D-Systeme in Konstruktion und Programmierung

 

Schleifen

  • Durchlauf- und Zustellschleifen
  • Gleitschleifen
  • Trockenschleifmaschine für Durchmesser von 0,3 bis max. 20 mm
  • Nassschleifen ab 20 mm Durchmesser

 

Wärmebehandlung

  • Spannungsarmglühen zwischen 250° and 480°
  • Einsatzhärten
  • Glühen
  • Lokales Induktivhärten

 

Oberflächenbehandlung

  • Zinklamellenbeschichtung
  • Lackieren
  • Glas- und Sandstrahlen
  • Kugelstrahlen
  • Kugelpolieren

 

Reinigung

  • Chemische Reinigung
  • Entfernen von Partikeln bis zu einer Partikelgrösse von 100 my

 

Qualitätskontrolle

  • Risserkennungssystem – 100% Sichtprüfung aller hitzebehandelten Federn
  • Untersuchung der Oberflächenbehandlung
  • Materialstärkenprüfung
  • Elastizitätsmessung
  • Lebenszyklusprüfung
  • Korrosionsbeständigkeit (Salzsprühtest, Prüfung der Schichtdicke)

Unterstützung

QUALITÄTS- MANAGEMENT
QUALITÄTS- MANAGEMENT

Um die hohen Anforderungen unserer Kunden zu erfüllen, praktiziert BAUMANN ein effizientes und effektives Qualitäts- und Umweltmanagement.

  • Zertifizierung nach ISO 9001, TS 16949 und ISO14001 an allen BAUMANN Standorten
  • Zertifizikat nach ISO 13485 am Hauptsitz in der Schweiz
  • Qualitätssicherung zur Unterstützung und Überwachung der Produktion
SUPPLY CHAIN
SUPPLY CHAIN

BAUMANN stellt an sich sehr hohe Ansprüche. Ebenso hoch sind die Anforderungen an unsere Lieferanten. BAUMANN prüft und auditiert seine Lieferanten nach internationalen Standards sowie spezifischen Richtlinien und Vorgaben der BAUMANN Gruppe. Die Lieferanten werden wenn immer möglich von Anfang an in die Produktgestaltung einbezogen, um Kundenbedürfnisse frühzeitig zu berücksichtigen.

Ein schlanker, flexibler und zeitgesteuerter Logistikprozess entlang der gesamten Lieferkette ist für uns selbstverständlich.

Durch unseren globalen Einkauf, welcher über drei Kontinente koordiniert wird, können wir die bestmöglichen Konditionen, Qualitäten und Verfügbarkeiten gewährleisten.

REKLAMATIONS- MANAGEMENT
REKLAMATIONS- MANAGEMENT

Einwandfreie Produkte sind die Basis unseres Erfolgs. Als traditionsreiches Schweizer Familien-Unternehmen ist die Qualität tief in unserem Bewusstsein verankert. Im Fall einer Reklamation handeln wir aktiv und umsichtig: Zu unserem Standardvorgehen gehören:

  • Erstes Feedback an Kunden innert 24 Stunden nach Eingang einer Reklamation
  • Anordnung von Sofortmassnahmen
  • Ganzheitliche Ursachenanalyse (Ishikawa, 5 Why)
  • Konsequentes Massnahmenmanagement
  • Transparente und nachvollziehbare Dokumentation von Reklamationen mittels 8D Report
LABOR
LABOR

Unsere Mitarbeitenden im Labor unterstützen die Produktentwicklung die Beschaffung von Rohmaterialien und die Serienfertigung. 

Prüfspektrum:

  • Beurteilung von Oberflächen (mechanisch und optisch mit Digitalmikroskop)
  • Mechanische Prüfungen (Zugversuch, Härtemessung, Wickel- und Verwindeprüfung, Dauerschwingprüfung)
  • Metallographische Prüfungen (Gefüge, Mikrohärte HV)
  • Klimatests (Salzsprühnebelprüfung Typ NSS und Kondenswasserprüfung Typ CH)
  • Restschmutzanalysen inklusive automatischer Messung metallischer und nichtmetallischer Partikel
  • Bearbeiten und analysieren von Abweichungen (Materialprobleme in der Fertigung und Federbrüchen)
  • Prüfmittel- und Ofenüberwachungen